Rezept: Weisser Schokoladen-Erdbeer-Quark

Weisser-Schokoladen-Erdbeer-Quark

Dieses leckere Dessert habe ich vor ein paar Wochen zum ersten Mal ausprobiert. Und sowohl D. und ich als auch seine Eltern waren begeistert. Es lässt sich sehr gut schon am Morgen vorbereiten, damit man sich naher ganz den Gästen und der Zubereitung der Hauptspeise widmen kann… 🙂

Für 4 Portionen braucht man:Rezept Weisser-Schokoladen-Erdbeer-Quark
100g weisse Schokolade
250g Erdbeeren
500g Quark
200 ml Rahm
2 EL Puderzucker
6 EL Milch

Zubereitung:
Die Erdbeeren waschen und gut trocknen. Die Schokolade entweder hacken oder in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Milch und dem Puderzucker in einem kleinen Topf langsam, bei schwacher Hitze und unter ständigem Rühren schmelzen. Dann etwas abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit die drei schönsten Erdbeeren zum späteren Dekorieren zur Seite legen. Von den andern die Stiel-Ansätze entfernen und die Erdbeeren pürieren.
Die Schokoladenmischung mit dem Quark vermengen. Den Rahm steifschlagen und vorsichtig unterheben. Die Quarkcreme abwechslungsweise mit dem Erdbeer-Püree in Gläser schichten. Das ganze für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen und vor dem Servieren mit den Erdbeeren garnieren.

Weisser Schokoladen-Erdbeer-Quark
Weisser Schokoladen-Erdbeer-Quark

 

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Hallöchen

    mmmmhhh das sieht ja lecker aus da bekomme ich glatt Hunger drauf. 🙂
    Werde mal deine Rezepte durchstöbern.

    Liebe Grüße Moni und ein schönen Sonntag

    1. Es war wirklich auch irre lecker – und sooo schnell und einfach zubereitet. Ich freue mich schon jetzt wieder auf die Erdbeer-Saison… 🙂

      Ja tu das, ich freue mich, wenn Du noch ein bisschen auf meinem Blog verweilst. 🙂

      1. Ja auf die Erdbeer Saison freue ich mich auch wieder vorallemfrisch aus dem Garten einfach lecker.
        Was mir auf gefallen ist du bist noch nicht lange dabei oder wenig geblockt letztes Jahr.

        Liebe Grüße Moni

        1. Ja, der Garten fehlt mir ja leider noch, aber immerhin Tomaten, Gurken, Chillies und verschiedene Kräuter kann ich auf dem Balkon anbauen – schmecken mindestens 10x besser als die gekauften 😀

          Den Blog habe ich eigentlich wirklich erst seit Januar 2015, aber ich hatte einige Rezepte (v.a. die mit Rhabarber) und den Marokko-Reisebericht, die ich unbedingt posten wollte. Und Rhabarber-Rezepte im Winter ist halt einfach nicht so das wahre. 😉 Ich hatte ja früher schon einen anderen Blog, der aber auf Englisch und nicht selbst- sondern wordpress-gehosted war… deswegen gibt’s auch noch den einen oder anderen Beitrag aus dem frühen 2014 auf dem Blog. Habe noch mehr Reiseberichte vom vergangenen Jahr, die ich auch gerne noch nachträglich posten würde, sobald ich denn mal Zeit genug habe dazu 🙂

          Liebe Grüsse

Kommentar verfassen