Rezept: Mojito-Cake in a Jar (Let’s Cook Together 3 / 2015)

Hallo meine lieben Zuhause-Gebliebenen!
Der Kalender zeigt schon wieder den 10. des Monats, und somit ist es Zeit für eine neue Runde „Let’s Cook Together“. Für den Monat April hat Ina sich das Thema „Cake in a Jar – Kuchen im Gläschen“ ausgesucht. Und da ich mich so sehr nach der Sonne, längeren Tagen und lauen Sommerabenden sehne, habe ich heute ein Rezept für Euch, das Euch hilft, den Sommer ins Gläschen zu zaubern. Ich hoffe, es schmeckt Euch.

Viele Grüsse aus der wunderschönen Tschechischen Republik!
Manu

Zutaten (6 Gläschen à 160ml):
3 Limetten
125g Butter
2 Eier
etwas Minze
50g Rohrzucker
200g Mehl
1 TL Backpulver
3 EL Rum

Zubereitung:
Die Gläschen mit etwas Butter fetten und auf einem Blech bereitstellen. Den Ofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Die Limetten waschen und die Schale vorsichtig abreiben und den Saft auspressen. Schale und Saft mit Rum vermischen und beiseite stellen. Die Butter mit dem Zucker zusammen schaumig aufschlagen, die Eier einzeln dazu geben, das Mehl mit dem Bachpulver dazu sieben und den Limetten-Rum-Mix dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Die Gläschen maximal bis zur Hälfte mit dem Teig fällen (wenn man mehr Teig in die Gläschen füllt, wachsen die Kuchen über den Glasrand hinaus und die Gläschen lassen sich nicht mehr verschliessen).

Die Kuchen für ca. 30 Minuten im Ofen backen (Stäbchenprobe machen). Mit etwas Minze garnieren und servieren. Wer die Kuchen aufbewahren möchte, kann die Gläschen sofort nach dem Backen (noch heiss!) verschliessen und im Kühlschrank 1-2 Wochen aufbewahren.

Lasst’s Euch schmecken (oder wie die Tschechen sagen: „Dobrou Chut‘!“). 🙂


Kleine Anmerkung: Das Originalrezept benutzt nur 2 Limetten und 40g Zucker. Mir waren die Kuchen aber etwas zu trocken und zu wenig süss, sodass ich das nächste mal mit den obigen Angaben backen würde. 🙂 Ich bin richtig happy mit diesem Thema – das waren meine ersten Kuchen im Gläschen (wer kommt bloss auf solche Ideen? 😀 ) – aber im grossen und ganzen bin ich ganz glücklich mit meinem Mojito-Cake in a Jar, und ich werde bestimmt bald noch andere Kuchen im Gläschen ausprobieren. 🙂

 

Du magst vielleicht auch

9 Kommentare

  1. Hmmm das hört sich lecker an und sieht witzig aus. Kuchen im Glas kenne ich zwar, habe mich aber noch nie darüber gewagt 😉
    Danke für das Rezept, muss ich mal probieren.
    LG Tanja

  2. Wow, wie lecker – auf die Idee, einen Cocktail in ein Kuchenrezept umzuwandeln, bin ich noch nie gekommen – aber sowas klingt ja perfekt für einen Mädelsabend!
    Liebe Grüße,
    Sarah

Kommentar verfassen