Rezept: Lahmacun

Lahmacun

Hey Freunde! Wenn ihr diesen Beitrag hier lest, sitze ich bereits mit meiner Mutter im Flieger von Zürich nach Dublin, wo wir einen Tag Aufenthalt geniessen, bevor es morgen mit der Fähre rüber nach Douglas / Isle of Man geht – ich bin schon wahnsinnig aufgeregt, und freue mich riesig, ein für mich neues Fleckchen der Welt zu entdecken. Natürlich werde ich viele Fotos machen und Euch alle meine Erlebnisse hier berichten – aber bis ich Zeit dazu finde, müsst ihr Euch mit einem Rezept für super-leckeren Lahmacun begnügen – schmeckt wirklich super und lässt Ferienstimmung aufkommen . 🙂 Ich wünsche Euch einen guten Appetit!
Bis bald,
Eure Manu


Zutaten für den Teig  (ergibt 5 Lahmacun):

Reisehunger von Nicole Stich - mein aktuelles Lieblings-Kochbuch :-)
Reisehunger von Nicole Stich – mein aktuelles Lieblings-Kochbuch. Von da habe ich auch dieses Rezept hier… 🙂

1/4 Würfel Hefe (ca. 10-15g)
300g Mehl
1/2 TL Zucker
1TL Meersalz
1 EL Olivenöl

Zutaten für den Belag:
2 rote Paprika
1/2 Bund Petersilie
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
200g Lammhack
50g Paprikamark (ich habe Ajvar benutzt)
1TL Meersalz
etwas Mehl für die Arbeitsfläche
evt. Zwiebelringe und Petersilienblätter zum GarnierenMAZ_4401

Zubereitung: Die Hefe in 175ml zimmerwarmem Wasser auflösen. Eine grosse Schüssel bereitstellen, Mehl, Zucker und Salz zugeben und vermischen. Eine Mulde bilden und das Hefewasser vorsichtig zugiessen, das Öl zugeben und von innen nach aussen vermengen. Zum Schluss von Hand kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht kleben oder auseinanderfallen sollte. Die Schüssel mit einem frischen Geschirrtuch zudecken und an einem warmen Ort 30-45 Minuten aufgehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
Den Ofen mit dem Backblech auf 250° C vorheizen. Den Teig auf die mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche legen, die Luftbläschen zerdrücken, in 5 ca gleich grosse Kugeln Teilen und abgedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen.
Paprika putzen, waschen und grob hacken, Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenfalls hacken. Petersilie waschen, trocknen und die Blättchen abzupfen und zugeben. Mit dem Stabmixer pürieren. Dann das Lammhack, Paprikamark oder Ajvar und Gewürze zugeben und gut vermischen.
Auf der bemehlten Arbeitsfläche eine Teigkugel nach der anderen auf ca 3mm Dicke auswallen und auf ein Backpapier legen. Den Teig mit Belag bestreichen. Dann den Lahmacun vorsichtig aufs Blech legen und für 7-10 Minuten knusprig backen. Mit den anderen Teigkugeln ebenso verfahren.
Nach Belieben mit frischen Zwiebelringen und Petersilienblättern garnieren.

LahmacunIm Rezept steht, man solle Pul biber und Sumach dazu servieren – das habe ich leider beides bei uns im Ort nicht finden können. Auch egal, denn es hat auch so wunderbar geschmeckt. 🙂


Du willst immer auf dem neuesten Stand sein, wo mich mein Fernweh gerade hinzieht und was ich erlebe? Dann folge Wanderlust To Go auf BloglovinTwitterFacebook und Instagram.


Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen