Rezept: Feigen-Parfait mit Nuss-Krokant

Feigen-Parfait mit Nusskrokant

Am Montag vor einigen Wochen hat meine Omi mich zum Mittagessen eingeladen und ich durfte (*grins*) ein Dessert mitbringen – wie ihr ja mittlerweile bestimmt schon gemerkt habt, probiere ich gerne neue Rezepte aus – und dieses hier ging mir schon lange im Kopf herum: Frisches Feigen-Parfait mit Nuss-Krokant nach einem Rezept aus meinem aktuellen Lieblings-Koch-und-Back-Buch, nämlich „Reisehunger – die besten Rezepte zwischen USA und Singapur“ von Nicole Stich, das ich gerne mit Euch teilen möchte – denn nicht nur meiner Omi, sondern auch meiner Mama (die eigentlich gar nicht so auf Feigen steht) und mir hat das kalte Dessert sehr gut geschmeckt. 🙂

Zutaten (ergibt 6 kleine Weck-Gläser):

Feigen-Parfait mit Nuss-Krokant
Feigen-Parfait mit Nuss-Krokant


Für das Parfait:
Saft von 3-4 Orangen
80g getrocknete Feigen
50g Walnüsse
50g Mandeln
1/4 TL Zimtpulver
100g Kristallzucker
4 Eigelb
1 Prise Meersalz

Für den Sirup:
2 EL roter Portwein
200 ml Rahm

Für das Parfait die Orangen auspressen. 250ml Saft auffangen und in einem Pfännchen erwärmen. Feigen in kleine Würfelchen schneiden, in den Saft geben und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Dann die Feigen in ein Sieb geben, die Stückchen gut ausdrücken und ca 200ml Saft auffangen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Walnüsse und Mandeln grob hacken, in einer Pfanne mit Zimt bestreuen und rösten, bis sie etwas Farbe angenommen haben, dann herausnehmen. Weissen Zucker in die Pfanne streuen und bei mittlerer bis starker Hitze schmelzen. Dabei die Pfanne schwenken, nicht darin rühren. Wenn der Zucker hell karamellisiert ist, die Nüsse unterrühren bis sie gleichmässig mit Karamell überzogen sind. Dann mit einem Wiegemesser zu relativ feinem Krokant hacken und in einem luftdichten Behälter aufbewahren, damit es nicht klebrig wird.

Nusskrokant frisch aus der Pfanne, vor dem Hacken
Nusskrokant frisch aus der Pfanne, vor dem Hacken

Eigelbe, Rohrzucker, Salz und Portwein mit einem Schneebesen in einer Metallschüssel über einem heissen Wasserbad aufschlagen, bis die Masse cremig wird. Dann die Schüssel in Kaltes Wasser setzen und die Masse kalt weiter schlagen, bis sie relativ fest und zäh wird. Feigen und ca. 90g des Krokants unterrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig darunterziehen. Die Creme in die Gläschen oder andere Förmchen füllen und mindestens 5 Std. abgedeckt im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

Feigen-Parfait mit Nuss-Krokant
Feigen-Parfait mit Nuss-Krokant

Für den Sirup Portwein, den aufgefangenen Orangensaft und den Vanillezucker aufkochen und bei mittlerer Hitze während 10 – 15 Min. um gut die Hälfte einkochen lassen, bis ein dickflüssiger Sirup entsteht. Abkühlen lassen, dabei dickt der Sirup noch etwas ein. In ein verschliessbares Fläschchen füllen und beiseite Stellen.

MAZ_5067Die Förmchen oder die Form kurz in heisses Wasser tauchen, das Parfait mit einem Messer vom Rand lösen und auf kleine Tellerchen stürzen. Mit dem Sirup und dem restlichen Krokant dekorieren und sofort servieren.


Du willst immer auf dem neuesten Stand sein, wo mich mein Fernweh gerade hinzieht und was ich erlebe? Dann folge Wanderlust To Go auf BloglovinTwitterFacebook und Instagram.


.

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen