Rezept: Klassische Kürbiscrème-Suppe

Kürbiscrème-Suppe

Kürbiscrème-SuppeHallo ihr lieben. Seit gut einer Woche sind wir zurück von unserem Schweiz-Italien-Kroatien-Roadtrip-Abenteuer, und heute finde ich endlich Zeit, eines meiner Lieblings-Herbst-Rezepte auf den Blog zu stellen: die klassische Kürbiscreme-Suppe. Sie ist einfach und schnell zubereitet und schmeckt – besonders mit Wiener Würstchen – einfach wahnsinnig lecker. So mag ich den Herbst! 🙂 Wem die klassische Kürbiscrème-Suppe zu langweilig ist, der sollte sich unbedingt das Rezept für eine thailändisch inspirierte Variante der Kürbiscrèmesuppe ansehen. Viel Spass beim Nachkochen!

Zutaten für 4 Personen:

etwas Butter
1 Zwiebel, in feine Würfelchen geschnitten
1 TL Currypulver
1/4 Knollensellerie in Würfelchen
1 Kürbis (ca. 400g), z.B. Knirps oder Butternuss, geschält, in Stücke geschnitten
1 kleine Kartoffel, geschält und in Stücke geschnitten
2 kleine Karotten
8dl Gemüsebrühe
1 Becher Crème fraiche
Salz und Pfeffer
nach Belieben Kürbiskernöl und -Kerne zum garnieren

Zubereitung: Die Butter in einem grossen Topf heiss werden lassen. Die Zwiebeln hinzugeben, mit Currypulver bestäuben und für 1-2 Minuten andünsten. Restliches Gemüse dazugeben und kurz mitdämpfen. Anschliessend die Gemüsebrühe zugeben und aufkochen, dann zugedeckt 20-30 Minuten auf niederer bis mittlerer Hitze leicht weiterköcheln lassen.

Die Suppe pürieren (für so Dussels wie mich: lasst die Suppe erst etwas abkühlen und püriert sie dann, damit ihr Euch bei allfälligen Spritzern nicht verbrennt… 😉 ) und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Suppenteller anrichten und mit Crème fraîche, Kürbiskernöl und Kürbiskernen garnieren. Guten Appetit!Kürbiscrème-Suppe

Welches Menü darf für Euch im Herbst auf keinen Fall fehlen? Was sind Eure Soulfoods an nebligen Herbsttagen? 


Möchtest Du wissen, was die Küchenfee in mir als nächstes zaubert? Dann folge Wanderlust To Go auf BloglovinTwitterFacebook und Instagram.


Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen