11x Urlaubslektüre mit Fernwehgarantie!

Sommer Urlaubslektüre

Hey meine Lieben! Nur noch 31 Tage bis zu den Sommer-Semesterferien! Ich kann es kaum erwarten, bald ist der Lernstress geschafft und ich kann wieder öfter ausspannen. Um mir die Zeit ein bisschen zu vertreiben, habe ich meine Lernpause heute dazu genutzt, eine Leseliste bestehend aus 11x Urlaubslektüre mit Fernweh-Garantie für die Sommerpause zusammenzustellen. Vielleicht ist für Euch ja auch etwas dabei. Viel Spass!

1. Frühstück mit Elefanten – Als Rangerin in Afrika (von Gesa Neitzel)


Gesa Neitzel wagt sich von Berlin in den Busch. Ihr Ziel: die Ausbildung zur Safari-Rangerin in Afrika. Das bedeutet fast ein Jahr in einfachen Zeltlagern. Ohne Internet, ohne Badezimmer, ohne Türen — dafür aber mit Zebras, Erdferkeln und Skorpionen. Die Ausbildungsinhalte bestehen aus Fährtenlesen, Überlebenstraining, Schiessübungen. Wie schlägt sich eine junge Frau in dieser fremden Welt? Kann sie sich auf ihre Instinkte verlassen? Funktionieren die eigentlich noch? Sie erzählt von atemberaubenden Begegnungen mit Elefanten und Löwen, vom Barfusslaufen durch die Savanne, von langen Nächten unterm Sternenhimmel — und von einem Leben, das endlich richtig beginnt.

„Frühstück mit Elefanten – Als Rangerin in Afrika“ – bei Amazon kaufen


2. Der Grosse Trip – Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst (Cheryl Strayed)


Eine unvergessliche wahre Geschichte, die erst Amerika eroberte und jetzt die Welt
»Die Frau mit dem Loch im Herzen, das war ich.« Gerade 26 geworden, hat Cheryl Strayed das Gefühl, alles verloren zu haben. Mit Drogen und Männern tröstet sie sich über den Tod ihrer Mutter und das Scheitern ihrer Ehe hinweg. Als ihr ein Outdoor-Führer über den Pacific Crest Trail in die Hände fällt, trifft sie die folgenreichste Entscheidung ihres Lebens: mehr als tausend Meilen zu wandern, durch die Wüsten Kaliforniens, über die eisigen Höhen der Sierra Nevada, durch die Wälder Oregons bis zur »Brücke der Götter« im Bundesstaat Washington – allein, ohne Erfahrungen und mit einem Rucksack auf dem Rücken, den sie »Monster« nennt. Klapperschlangen und Schwarzbären, Hitze und Strapazen, Abenteurer und Einsamkeit sind Cheryl Strayeds Begleiter auf dieser Reise, die sie fast umbringt, stärkt und schliesslich heilt. Das atemberaubende Abenteuer einer Selbstfindung – voller Witz, Wahrhaftigkeit und Intensität, mit einer respektlosen Heldin, die man lieben muss.

„Der grosse Trip – Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst“ bei Amazon kaufen


3. Der weiteste Weg – Mit dem Campingbus bis nach Australien (von Bruno Blum)

Bruno Blum ist ein Weltenbummler. Tief verwurzelt in seiner schweizerischen Heimat, zieht es ihn doch immer wieder hinaus in die Welt. Abenteuer will er dabei erleben, das Gefühl des Unterwegsseins geniessen, auftanken. Zweimal hat er bereits mit dem Motorrad die Welt bereist – alleine. Diesmal macht er irgendwie alles anders. Nimmt zwei Räder mehr mit, und vor allem: seine Freundin!Dieses begeisternde Abenteuer-Buch erzählt die Geschichte von einer Reise zu zweit, die mit dem Campingbus über die längste Strecke führt, die man sich überhaupt aussuchen kann: Von der Schweiz bis nach bis Australien. Yvonne und Bruno erleben dabei faszinierende Natur, unendliche Weiten, überfüllte Städte und immer wieder tolle Begegnungen. Und lernen viel Neues auch über sich selbst, denn zwischendurch muss Yvonne zurück in die Schweiz, Bruno reist alleine weiter – und fragt sich plötzlich, wie er das Alleinsein auf seinen Motorradreisen überhaupt ausgehalten hat …Einzigartige Erlebnisse auf zehntausenden von Kilometern durch:• Osteuropa und die Mongolei• den Nahen Osten und Indien• den „roten Kontinent“ mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten• Japan und seine faszinierende Kultur• Sonne und Eis, Sturm und Hitze, Höhen und Tiefen. Ein ehrliches, sympathisches Buch, das Lust darauf macht, seine Träume zu leben.

„Der weiteste Weg – Mit dem Campingbus bis nach Australien“ auf Amazon kaufen


4. Picknick mit Bären (Bill Bryson)

Bill Bryson will es seinen gehfaulen Landsleuten zeigen: Gemeinsam mit seinem Freund Katz, der aufgrund gewaltiger Leibesfülle und einer fest verwurzelten Leidenschaft für Schokoriegel nicht gerade die besten Voraussetzungen dafür mitbringt, will er den längsten Fussweg der Welt, den „Appalachian Trail“, bezwingen. Durch vierzehn Bundesstaaten der USA soll die Reise gehen und den Wanderern die grossartigsten Naturschönheiten des Landes bescheren. Doch lauern allerhand Gefahren im Dickicht, und die beiden können sich auf so manche Überraschung gefasst machen …

„Picknick mit Bären“ bei Amazon kaufen


5. 1000 Tage Frühling – Wie ich fast ohne Geld um die halbe Welt gereist bin (von Tomislav Perko)

Tomislav Perko war als Aktienhändler sehr erfolgreich, bis er im Zuge der Finanzkrise 2008 alles verlor. Vollkommen pleite entschloss er sich dazu, sein Leben grundlegend zu ändern: Er wollte dem gewohnten Trott entkommen, die Welt mit anderen Augen sehen, neue Menschen kennenlernen und Abenteuer erleben – und all das mit einem Budget von weniger als 10 Euro am Tag.
Doch ist es überhaupt möglich, fast ohne Geld die Welt zu bereisen? Ist diese Art zu reisen sicher? Wie kann man während des Reisens Geld verdienen? Dies waren die Fragen, die Tomislav Perko immer wieder gestellt wurden. Da er sie nicht in wenigen Sätzen beantworten kann, schrieb er seine Geschichte auf. Von Zagreb aus trampte er zunächst durch Osteuropa, dann folgten zwei Touren quer durch Nord- und Südeuropa, er veranstaltete ein Wett-Trampen nach Istanbul und schliesslich verschlug es ihn bis nach Bangladesch. Er hat unzählige Male bei Fremden übernachtet, am Strassenrand gecampt und für Essen und Unterkunft gearbeitet.
In diesem Buch erzählt Tomislav Perko ebenso unterhaltsam wie inspirierend von den Erfahrungen, die er in dieser Zeit gemacht hat, und den Menschen, die ihm auf seiner Reise begegnet sind – Begegnungen, die sein Leben verändert haben und ihm gezeigt haben, dass die Welt voller Wunder ist, wenn man bereit ist, die Augen zu öffnen.

„1000 Tage Frühling – Wie ich fast ohne Geld um die Welt gereist bin“ bei Amazon kaufen


6. Drei Freunde, ein Taxi, kein Plan – aber einmal um die Welt (von Johno Ellison & Paul Archer)


Nach einem Abend im Pub kommen die Freunde Paul, Johno und Leigh auf eine verrückte Idee: Sie kaufen ein altes schwarzes Taxi namens Hannah und gehen damit auf Weltreise – von London nach Sydney, mit dem grösstmöglichen Umweg. Denn so würde es jeder Taxifahrer machen, der etwas auf sich hält. Ihr 70.000 Kilometer langer Weg führt sie in die abgelegensten und gefährlichsten Regionen: In Moskau landen sie hinter Gittern, im Iran werden sie als Spione dingfest gemacht und in Pakistan sind sie nie ohne bewaffnete Eskorte unterwegs, um nicht von den Taliban gekidnappt zu werden. Und auch das Taxi Hannah entpuppt sich als Diva, die immer wieder gepflegt und repariert werden muss. Doch die drei Freunde schaffe es mit viel Humor, allen Hindernissen zu trotzen; sie brechen zwei Weltrekorde und umrunden die ganze Erde mit ihrem alten Taxi.

„Drei Freunde, ein Taxi, kein Plan – aber einmal um die Welt“ bei Amazon kaufen


7. Als Schisser um die Welt – Die Geschichte von einem, der mitmusste (von Jan Kowalsky)


Pauschaltourismus, Strandurlaub und Stadtrundfahrten waren gestern – heute gehen wir Bergsteigen im Himalaya oder machen Hundeschlittenrennen in Alaska. Alles ist möglich, kein Ziel unerreichbar! Und doch gibt es Leute, die wollen gar nicht weg. Der Schisser zum Beispiel würde lieber zu Hause bleiben. Das Problem ist nur: Seine Frau liebt Abenteuerreisen. Und er liebt seine Frau. Also verbringt er seine Freizeit notgedrungen überall, nur nicht auf dem geliebten Sofa. Erspart bleibt ihm auf seinen unfreiwilligen Reisen rund um den Globus natürlich nichts: menschenfressende Riesenechsen, Wildwasserrafting mit Zahnverlust, Safari im Schweinsgalopp, auf dem Elefanten durch den Dschungel und dabei immer mit den Nerven zu Fuß. Dies ist die Geschichte von einem, der mitmusste …

„Als Schisser um die Welt – die Geschichte von einem, der mitmusste“ auf Amazon kaufen


8. Neues vom Nachbarn – 26 Länder, 26 Menschen (von Oliver Lück)

50 000 Kilometer durch Europa 20 Monate ist Oliver Lück mit seiner Hündin Locke im VW-Bus durch Europa gereist. Er traf Goldsucher, Chilibauern und den Weltfussballer Lionel Messi. Er besuchte eine Sizilianerin, die seit Jahren gegen die Mafia kämpft, und einen Engländer, der im Affenkostüm zum Bürgermeister seiner Heimatstadt gewählt wurde. Von Norwegen bis Portugal, von Irland bis in die Slowakei, von den Kanarischen Inseln bis an die russische Grenze – eine Reise durch 26 Länder zu besonderen Menschen und ihren ungewöhnlichen Geschichten.

„Neues vom Nachbarn – 26 Länder, 26 Menschen“ bei Amazon kaufen


9. Stoppt die Welt, ich will aussteigen! – Kuriose Abenteuer einer Weltreise (Arschtritt inklusive) (von Dr. Martin Krengel)


Wie fühlt es sich an, loszulassen und das Leben zu leben, das du leben möchtest? Martin Krengel will es herausfinden und nutzt seine Weltreise, um mit anderen Lebensstilen und Arbeitsformen zu experimentieren. Er macht eine Digital-Detox-Diät auf Tahiti, betreibt Anti-Zeitmanagement auf Fiji, schaut sich an, wie Aussteiger in China, der Südsee und Australien leben, zieht als digitaler Nomade durch Südamerika und versucht sich als Stand-up-Comedian in New York. „Einzig. Aber nicht artig!“
In einem Mix aus Mega-Metropolen und entlegensten Orten erlebt er skurrile Abenteuer: Er übernachtet in einem Irrenhaus in der Südsee, kuriert seine Höhenangst durch einen Sprung aus 4.500 Metern, wird von einem Delfin im Amazonas verprügelt und entgeht nur knapp einer Prostata-Massage in Thailand.  „Reisen bewegt: Beine UND Kopf!“
Krengels spitzfindiger und facettenreicher Bericht zeigt: Reisen fördert und fordert: das Loslassen, den Umgang mit Unerwartetem, mit zu vielen Menschen, mit zu wenigen Menschen, mit 1.000 täglichen Entscheidungen. Der Psychologe und Motivationsexperte Krengel gestaltet das Buch zu einem Wachrüttler und Reise-ver-führer mit viel Inspiration und Motivation zum Aufraffen und Nachmachen.

„Stoppt die Welt, ich will aussteigen! – Kuriose Abenteuer einer Weltreise (Arschtritt inklusive)“ bei Amazon kaufen


10. Die beste Entscheidung unseres Lebens – Wie wir einfach loszogen und um die halbe Welt reisten (von Friederike Achilles & Philipp Rusch)

Wovon unzählige Menschen träumen, machen zwei junge Leute aus Köln wahr: Ohne lange zu überlegen und ohne grosse Vorplanung wagen sie sich aus der Komfortzone ihrer sicheren Jobs heraus und fahren mit überschaubarem Budget einfach mal los. Am Ende ihrer Auszeit haben sie siebzehn Länder rund um den Erdball entdeckt. Von Kuba führt sie ihr Weg durch Mittel- und Südamerika, über einen Abstecher nach Hawaii und quer durch Südostasien bis nach Indien, wo Philipp unerwartet seine Wurzeln findet. Die beiden werden vom mexikanischen Karneval überrollt, quälen sich tagelang durch den kolumbianischen Dschungel, steigen in Bolivien in tödliche Silberminen, besuchen das sagenumwobene Tal der Hundertjährigen in Ecuador, fühlen sich im Urlaubsparadies Thailand wie Ausserirdische und überleben knapp, ganz knapp, einen unfreiwilligen Dauer-Drogentrip in Varanasi. Bei allen Abenteuern sind es aber vor allem die Begegnungen mit Menschen aus aller Welt, die sie im Herzen mitnehmen. Mit ihrem ungewöhnlichen und mitreissenden Erzählstil, in komischen, skurrilen und manchmal auch nachdenklichen Geschichten, nehmen sie uns mit auf ihre Reise und laden zum Nachmachen ein – ob mit dem Rucksack oder nur im Kopf. Auf geht´s!

11. Journeyman – 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs (von Fabian Sixtus Körner)

Wie kommt man einmal um die Welt, mit nur 255 Euro auf dem Konto? Fabian Sixtus Körner schnappt sich seinen Rucksack und macht sich auf ins Ungewisse. Sein Plan: alle Kontinente dieser Erde bereisen – und überall für Kost und Logis arbeiten. Er legt Tausende von Kilometern in Fliegern, Zügen, Bussen, löchrigen Booten und Rikschas zurück und arbeitet dabei mal als Grafiker, mal als Architekt oder Fotograf. Zwei Jahre und zwei Monate, über 60 Orte, querweltein.

„11. Journeyman – 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs“ bei Amazon kaufen


So, das wäre es erst einmal gewesen mit meiner Urlaubslektüre so lange sind die Sommer-Ferien ja leider auch gar nicht…

Welches Buch darf auf Eurer Ferien-Leseliste auf garkeinen Fall fehlern? Schreibt es mir in die Kommentare – man kann nie genug Lesetipps haben! 😀

Pin: 11x Urlaubslektüre mit Fernwehgarantie

Kommentar verfassen