Rezept: Klassische Kürbiscrème-Suppe

Kürbiscrème-Suppe

Hallo ihr lieben. Seit gut einer Woche sind wir zurück von unserem Schweiz-Italien-Kroatien-Roadtrip-Abenteuer, und heute finde ich endlich Zeit, eines meiner Lieblings-Herbst-Rezepte auf den Blog zu stellen: die klassische Kürbiscreme-Suppe. Sie ist einfach und schnell zubereitet und schmeckt – besonders mit Wiener Würstchen – einfach wahnsinnig lecker. So mag ich den Herbst! 🙂 Wem die klassische Kürbiscrème-Suppe zu langweilig ist, der sollte sich unbedingt das Rezept für eine thailändisch inspirierte Variante der Kürbiscrèmesuppe ansehen. Viel Spass beim Nachkochen!

Weiterlesen

Reisen: Marokko, Tag 4: Von Agadir nach Ouarzazate und die „Filmstadt“ Ksar Ait-Ben-Haddou

Day 4 - Ait Benhaddou

An unserem vorletzten Tag in Marokko stand ich ziemlich früh auf. Resu, Pia und auch das befreundete Pärchen klagte über Bauchschmerzen und Übelkeit. Vermutlich war etwas mit dem Essen nicht in Ordnung. So liess ich den andern noch ein wenig Zeit um sich zu erholen und vertrieb mir die Zeit auf dem Parkplatz vor dem Hotel, wo ich mit zwei Strassenhunden spielte. Es brauchte einige Zeit, bis ich ihr Vertrauen gewann, doch schliesslich konnten sie gar nicht genug von den Streicheleinheiten bekommen. Zum Abschied gab’s dann auch noch einen Happen Fleisch, denn die beiden Hunde waren nur Haut und Knochen… An […]

Weiterlesen

Reisen: Marokko, Tag 3: Von Taghazout ins Atlasgebirge bei Agadir

Day 3 - Atlas and Agadir

Am dritten Tag unserer Marokko-Reise wollten wir uns das Atlasgebirge einmal aus der Nähe ansehen. So beschlossen wir, den Camper unserer Freunde auf dem Hotelparkplatz stehen zu lassen und gemeinsam in unserem Mietwagen die Kurven zum Atlas in Angriff zu nehmen. Die Strassen waren unglaublich eng und kurvig, ich konnte manchmal kaum aus dem Fenster schauen, weil ich so eine Höhenangst habe. Nichts desto trotz genoss ich die Fahrt und die malerische Landschaft. Wir legten mehrere kleine Pausen ein, um ein paar Fotos zu schiessen. Als wir dann am höchsten Punkt ankamen, fanden wir dort ein gemütliches Cafe vor, wo […]

Weiterlesen

Reisen: Marokko, Tag 2: Von Essaouira nach Taghazout

Unser zweiter Tag in Marokko begann mit einem ausgiebigen Frühstück im „Riad Chakir Mogador“, bevor wir der Atlantikküste entlang in Richtung Taghazout weiterfuhren, wo wir Freunde von meinem Cousin treffen wollten. Die Landschaft entlang der Küste war beeindruckend schön, ich hätte wirklich alle paar Meter anhalten und staunen können… 😀 Glücklicherweise sass nicht ich am Steuer, sonst wären wir wohl im nächsten Sommer noch hier.   Nachdem wir die Freunde meines Cousins, Silä und Üse, gefunden hatten, liessen wir unser Gepäck in ihrem Wohnwagen zurück, weil wir uns noch nicht entschieden hatten, ob wir auf dem Campingplatz übernachten oder noch […]

Weiterlesen

Reisen: Marokko, Tag 1 – Von Marrakech nach Essaouira

Ich fuhr am Samstag Abend mit dem Zug zu meinem Cousin nach Bern, weil wir am anderen Morgen bereits um 2 Uhr in der Früh losfahren mussten, um unseren Flieger am Genfer Flughafen zu erwischen. Ich bin so ein furchtbarer Morgenmuffel, dass ich mich ziemlich wortlos mit meinen sieben Sachen auf dem Rücksitz verkrochen und aus dem Fenster gestarrt habe… Als wir dann auf die Autobahneinfahrt fuhren, stand mein Cousin plötzlich voll auf die Bremsen – ein Reh…Glücklicherweise wurden weder das Reh noch wir verletzt, aber unser Auto fuhr plötzlich kaum mehr schneller wie 80 km/h… 🙁 Also fuhren wir […]

Weiterlesen

Schwimmen mit Robben – Ein Traum wird wahr

Hi ihr Lieben! Ich habe mir vor ziemlich genau einem Jahr meinen allergrössten Kindheitstraum erfüllt. Doch von Anfang an: D. hat mir schon vor einigen Jahren einen Gutschein zum Schwimmen mit Robben im Robbenforschungszentrum MSC Warnemünde zum Geburtstag geschenkt – doch irgendwie hatte ich immer Angst, ihn einzulösen – der grösste Traum, der geht schliesslich nur einmal in Erfüllung. 😀 Um 4 Uhr in der Früh machten wir uns mit dem Auto auf den Weg nach Basel, von wo aus wir mit EasyJet nach Hamburg flogen. Von Hamburg aus ging es dann weiter mit dem Mietwagen nach Warnemünde. Da wir schon gegen […]

Weiterlesen

Robben beobachten am Calf Sound, Isle of Man

Ist diese Kulisse nicht einfach Atemberaubend?

Hey ihr lieben! eigentlich war heute ein ganz anderer Beitrag vorgesehen – aber ich glaube, bevor ich Euch nicht endlich von einem ganz besonderen Teil meiner Reise nach Dublin und der Isle of Man erzählt habe, kann ich mich kaum auf etwas anderes fokussieren… 😀 Deswegen nehme ich Euch nun mit auf einen Ausflug zum Calf Sound, dem wohl schönsten Fleckchen Erde, das ich in meinem Leben bis jetzt besucht habe – schaut selbst!   Calf Sound befindet sich ganz im Süden der Isle of Man und man erreicht es am besten mit dem Bus Nummer 28 von Port St. Mary oder Port […]

Weiterlesen

Die 10 besten Photospots in Budapest

Fotografieren gehört für mich zum Reisen wie der Strand ans Meer. Deswegen habe ich auch während meinem letzten Urlaub nach den besten Photospots in Budapest für Euch gesucht. Hier sind meine Top 10 der besten Plätze um Urlaubsfotos zu schiessen:

Weiterlesen

Hallo Welt! Ich bin Manu von Wanderlust To Go!

Hallo Welt! Herzlich willkommen auf meinem Blog Wanderlust To Go! Als erstes möchte ich mich der Blogosphäre kurz vorstelle. Mein Name ist Manuela – aber alle nennen mich Manu. Ich bin 26 Jahre jung und lebe in einem Städtchen unweit von Zürich in der Schweiz. Ich bin Studentin der Anglistik und der Psychologie an der Universität Zürich. Neben meinem Studium arbeite ich als Call Center Agentin in Zürich. Wenn immer ich etwas Freizeit habe, bereise ich die Welt, probiere neue Rezepte aus, lese Bücher (am liebsten Thriller und Krimis) oder schreibe an Artikeln für den Blog. Meine Lieblingsdestinationen bis jetzt […]

Weiterlesen

Swiss-Trips: Geocaching-Wanderung & Skywalk auf dem Sattel

Am letzten Oktober-Samstag habe ich mich mit D. auf den Weg nach Sattel im Kanton Schwyz gemacht, um den „Pinacles-Familienweg“ Geocaching-Trail zu absolvieren, den Gang über die Skywalk Hängebrücke zu wagen und aus dem Nebelmeer aufzutauchen. Wir hatten Glück und wurden mit wunderschönem, sonnigem Herbstwetter belohnt. Trotz des traumhaften Wetters hatte es nicht so viele Muggels (=nicht-Geocacher) auf dem Sattel, so dass wir die meisten Büchsen ohne Probleme aus ihrem Versteck bergen konnten. Zahlen und Fakten zur Runde: Parkplatz: gebührenfrei, an der Talstation der Drehgondelbahn Sattel-Hochstuckli Gehdistanz: 5,4km (reine Gehzeit ohne suchen ca. 1,5-2h). Caches: 15 Schwierigkeitsgrad: easy & kindertauglich, […]

Weiterlesen